Exposé Neubau Handwerkerhof Ingenieurgesellschaft Haartje mbH

Fakten

  • Baubeginn Q3 2017
  • Fertigstellung voraussichtlich Mitte 2018
  • 18 Teilflächen mit 3,50 m Raumhöhe
  • Deckenbelastbarkeit geeignet für Maschinenaufstellung
  • Zentrale Sanitäranlagen, Umkleide- und Nebenräume für alle Mieter
  • Lastenaufzug von 3,10 x 4,10 m
  • Beheizung zentral über Gasbrennwerttherme
  • 43 PKW-Stellplätze und viele Fahrradstellplätze
  • beste Anliefer- und Abholmöglichkeiten
  • Autobahn-Anschlussstelle Volkspark in unmittelbarer Nähe.

Download: Exposé-PDF

Holen Sie sich jetzt weitere Infos

Exposé Neubau Handwerkerhof Ingenieurgesellschaft Haartje mbH Exposé Neubau Handwerkerhof Ingenieurgesellschaft Haartje mbH
Sind Sie Handwerker und auf der Suche nach einem neuen Standort, der speziell auf Sie zugeschnitten ist?

Exposé Neubau Handwerkerhof Ingenieurgesellschaft Haartje mbH

In der Straße Am Diebsteich im Stadtteil Altona Nord entsteht mit Unterstützung des Bezirksamtes Altona in einem viergeschossigen Neubau ein innenstadtnaher Handwerkerhof.

Kleinere und mittlere Handwerksbetriebe bekommen auf speziell zugeschnittenen Flächen langfristig einen zentralen Standort für die Ausübung ihrer jeweiligen Tätigkeiten. Für den Ausbau der Mieteinheiten steht die Firma IGH Ingenieurgesellschaft Haartje mbH gern beratend zur Verfügung.

Baubeginn ist das dritte Quartal 2017. Fertigstellung voraussichtlich Mitte 2018. Die Handwerkskammer Hamburg setzt sich an verschiedenen Standorten in Hamburg für Handwerks- und Gewerbehöfe ein und befürwortet auch dieses Vorhaben.

Exposé Neubau Handwerkerhof Ingenieurgesellschaft Haartje mbH

Derzeit sind in den ersten drei Geschossen insgesamt 18 Teilflächen für Handwerksbetriebe vorgesehen. Auf der Seite Grundrisse finden Sie die Aufteilung der Werkstätten. Andere Aufteilungen und Grundrisszuschnitte oder auch Flächenzusammenlegungen sind möglich. Das Gebäude wird in Stahlbetonbauweise errichtet.

Die zulässigen Deckenlasten werden so ausgelegt, dass Maschinen aufgestellt und genutzt werden können. Die lichte Raumhöhe beträgt ca. 3,50m. Um die Mietkosten gering zu halten, erhalten alle Einheiten eine Grundausstattung. Die Ausstattung der einzelnen Einheiten erfolgt durch den Mieter selbst. Notwendige Nebenräume, wie z.B. Sanitäranlagen, Umkleide- und Aufenthaltsräume werden zentral für alle Mieter gemeinsam errichtet. Weiterhin verfügt das Gebäude über ein zentrales Treppenhaus mit einem Lastenaufzug. Der Lastenaufzug hat eine Grundfläche von ca. 3,10m x 4,10m. Dies ermöglicht auch Produktionsarbeiten in den Geschossen.

Die Verbrauchskosten werden über die Nebenkosten abgerechnet. Alle Einheiten erhalten einen Verbundestrich mit staubbindendem Anstrich, Decken werden aus Stahlbeton, Wände aus GK oder Mauerwerk hergestellt und erhalten keinen Anstrich.

Weiterhin erhalten alle Einheiten einen ausreichend dimensionierten Stromanschluss, sowie einen Datenanschluss. Auf Wunsch kann ein Wasser- und Abwasseranschluss vorgesehen werden. Für den Einbau eventuell notwendiger Lüftungsanlagen, stehen ausreichend Schächte zur Verfügung. Der Einbau von Lüftungsanlagen erfolgt durch den Mieter. Die Beheizung erfolgt zentral über eine Gasbrennwerttherme. In den Einheiten werden Plattenheizkörper vor den Fenstern vorgesehen. Die Abrechnung des Wärmeverbrauchs erfolgt über Wärmemengenzähler. Alle öffentlichen Flure erhalten ebenfalls beschichteten Verbundestrich. Die Wände sind aus Mauerwerk oder Stahlbeton weiß gestrichen. Die Nutzung von Hubwagen ist in allen Bereichen möglich.

Exposé Neubau Handwerkerhof Ingenieurgesellschaft Haartje mbH

Im dritten Obergeschoss stehen drei Büroeinheiten zur Verfügung. Die Aufteilung kann individuell angepasst werden. Alle Einheiten werden mit einer Grundausstattung bestehend aus leichten Trennwänden, Innentüren, Wandanstrich und Bodenbelägen ausgestattet. Alle Decken werden mit Rasterdecken abgehängt.

Die sanitären Anlagen werden zentral für alle Nutzer errichtet. Die anfallenden Betriebskosten werden über die Nebenkosten abgerechnet. Die Beheizung erfolgt zentral über eine Gasbrennwerttherme. In den Einheiten werden Plattenheizkörper vor den Fenstern vorgesehen. Alle Einheiten erhalten einen zentralen Stromanschluss, sowie einen Datenanschluss. Der Ausbau der elektrischen Anlage und der Einbau eines Datennetzes erfolgen durch die Mieter.

Exposé Neubau Handwerkerhof Ingenieurgesellschaft Haartje mbH

Die Außenanlagen bestehen aus einem im wesentlichen gepflasterten Hof. Auf dieser Hoffläche stehen insgesamt 43 PKW-Stellplätze und ausreichend Fahrradstellplätze zur Verfügung. Die Pflasterflächen werden für den zu erwartenden LKW-Verkehr ausgelegt. Eine ausreichend breite Zufahrt, sowie die Möglichkeit das Gebäude zu umfahren, machen Anlieferungen und den Abtransport von Waren leicht möglich.

An geeigneter Stelle wird ein zentraler Müllplatz eingerichtet.